zurück zur Übersicht

Dreidimensionale manuelle Fußtherapie

Dieses Therapiekonzept wurde speziell für Fußfehlstellungen von Kindern und Baby entwickelt. Im Unterschied zu Erwachsenen stehen Säuglinge noch nicht auf ihren Füßen. Form und Motorik der Füße entwickeln sich erst, um ungefähr im Alter von einem Jahr darauf stehen zu können. "Abgeschlossen" ist die Entwicklung der Fußform etwa im Alter von 7 Jahren, dann sollten die Füße in der Lage sein, eine stabile Unterlage für den aufrechten Stand und eine gute Stoßdämpfung für den Gang zu bilden. Die Entwicklung der Füße wird in der Behandlung über die dreidimensionale manuelle Fußtherapie berücksichtigt.

Je nach Art der Fehlstellungen werden zu Korrektur unterschiedliche Massagen an den Füßen der Kinder angewandt. Unterstützt wird die dreidimensionale manuelle Fußtherapie durch Bandagen, die gleich nach der Massage angelegt werden. Diese Behandlung wird auch den Eltern vermittelt um eine tägliche Therapie selber und zu Hause zu ermöglichen.

 Den Kindern und Babys kann man dadurch Schienen und Gipse ersparen, die normale physiologische Bewegungsentwicklung einschränken würden. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass man in der dreidimensionalen manuellen Fußtherapie auch die Beinachse (Beweglichkeit und Position der Knie- und Hüftgelenke) mit einbezieht. Dadurch wird nicht nur der Fuß, sondern das ganze Bein mitbehandelt. Eine korrekte Beinachse ermöglicht später beim Gehen eine bessere Kraftübertragung und kann dadurch Überlastungen der Gelenke vorbeugen.

 Angewendet kann die dreidimensionale manuelle Fußtherapie sowohl bei orthopädischen als auch neurologischen Fußfehlstellungen werden. 

So erreichen Sie uns
Schladming, Bahnhofstraße 425
+43 3687 / 22 244
Wir bitten um telefonische Terminvereinbarung
Gesundzeitung
Lageplan & Anreise
420235.jpg
Kontakt

Claudia Madlencnik MSc D.O.
Bahnhofstraße 425
8970 Schladming
 

Tel.: +43 3687 / 22244
Mobil: +43 664 / 16 29 700
www.gesundzeit.at
Network

Facebook